-Dr. Uwe Clasen, Chef des Augenzentrums Jülich, zu  Gast bei der Senioren Union-

Augenzentrum Jülich

Die Zahlen, die der Facharzt den Senioren eingangs präsentierte, waren beeindruckend : 700- 800000 Operationen in Deutschland im Jahr bei einem jährlichen Zuwachs von 7 Prozent. Dabei ist der Graue Star eigentlich keine Krankheit, sondern nur eine altersbedingte Linsentrübung.

Auf die Besorgnis erregenden Zahlen folgte aber gleich die positive Nachricht : Mit modernster Technik dauert eine Operation nur knapp 10 Minuten und ist für den Patienten auch weitgehend schmerzfrei. Zugleich besteht die Chance zusätzlich zum Grauen Star auch andere Fehlsichtigkeiten zu beheben. Wann kann ich wieder sehen und wie viele Beschwerden habe ich danach, wollten die Senioren wissen.  Antwort des Arztes: Viele können schon nach ein-zwei Tagen wieder sehen, bei manchen dauert es etwas länger bis sich das Gehirn an die neuen Seheindrücke gewöhnt hat.   Wann sollte ich mich operieren lassen ?  Am besten sehr bald , nachdem die Diagnose vorliegt. Auf diese Weise schenke man sich Lebensqualität und verringere das erhöhte Unfallrisiko durch schlechtes  Sehen.

Ein kurzer Videofilm zeigte anschaulich die einzelnen Schritte bei einer Staroperation und nahm bei einigen sicher einige Ängste vor solch einem Eingriff, den Dr. Clasen schon über 30.000 mal durchgeführt hat.

Vorsitzender Wolfgang Gunia dankte zum Abschluss herzlich für den eindrucksvollen und bestens verständlichen Vortrag.   Er schloss mit einem Ausblick auf die in diesem Jahr anstehenden Veranstaltungen: Am 17.10. informiert ein Fachmann über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung ( 16 Uhr, Café Mainz), , Am 14. November um 14 Uhr besucht die Senioren Union die Papierfabrik Gissler-Pass in Jülich und am 5. Dezember endet das Veranstaltungsjahr mit einer vorweihnachtlichen Feier in der Bürgerhalle in Lich-Steinstraß (Beginn 15 Uhr)